Arbeiten im historischen Ambiente


01109 Dresden, Büro/Praxis zur Miete

Kontaktdaten

Objektdaten

  • Objekt ID
    1652
  • Objekttyp
    Büro/Praxis
  • Adresse
    01109 Dresden
  • Bürofläche ca.
    100 m²
  • Gesamtfläche ca.
    5.000 m²
  • Umgebung
    Flughafen: 10,0 km
    Fernbahnhof: 15,0 km
    Autobahn: 5,0 km
    Bus: 8,0 km
  • Baujahr
    1909
  • Zustand
    nach Vereinbarung
  • Stellplatz:
    Stellplatzmiete: 15 EUR (Anzahl: 200)
  • Kaution
    3,00 Monatsmieten
  • Nettokaltmiete
    1.000,00 EUR
  • Miete pro m²
    10,00 EUR
  • Nebenkosten
    2,50 EUR

Ausstattung / Merkmale

  • DV-Verkabelung
  • Kantine/Caféteria
  • Parkettboden

Objekt­beschreibung

Beschreibung

Mit hochwertigen Materialien erstklassig ausgebaut, bietet das neue viergeschossige Geschäfts- und Tagungshaus mit je 188 bzw. 94 qm Gewerbeflächen im Erd- bzw. Dachgeschoss großzügige Flächen für Ihre innovativen und
kreativen Geschäftsideen. Der Münchner Joseph Peter Meier-Scupin ist Architekt des Neubaus, der an der Stelle des
ehemaligen Spänebunkers entsteht. Durch das neue "Bruno-Paul-Haus" wird das Gebäude Ensemble das bisher noch fehlende Element erhalten und so zusammen mit den rekonstruierten Riemerscheid-Gebäuden, dem zum Restaurantflügel umgestalteten Lagerhaus und den neu gebauten Atelierhäusern aus Holz eine einzigartige Architektur widerspiegeln. Alle Etagen des neuen Gebäudes sind über das helle Treppenhaus oder mit dem Aufzug
bequem zu erreichen und können nach Ihren Vorstellungen variabel gestaltet werden. Je nach Baufortschritt besteht die Möglichkeit, individuelle Wünsche für die Gestaltung und Ausstattung der zukünftigen Mietfläche einzubringen. Wir stehen Ihnen mit weiteren Informationen zum Objekt sehr gern zur Verfügung.

Das Gebäude steht unter Denkmalschutz. Ein Energieausweis ist nicht erforderlich.

Lage

Ruhig gelegen, am Rande des Landschaftsschutzgebietes Dresdner Heide, steht die historische, 1908-1910 von Richard Riemerschmid errichtete und 2000 umfassend sanierte Schraubzwinge der Deutschen Werkstätten Hellerau. Das GebäudeEnsemble Deutsche Werkstätten Hellerau ist neben der Gartenstadt und dem Festspielhaus Hellerau sächsischer Kandidat für das UNESCO Weltkulturerbe. Nur wenige Minuten vom heutigen GebäudeEnsemble Deutsche Werkstätten Hellerau entfernt, befindet sich die erste deutsche Gartenstadt Hellerau und das von Heinrich Tessenow 1911 errichtete Festspielhaus Hellerau. International führende High-Tech-Unternehmen wie Infineon, Qimonda und AMD sind in unmittelbarer Nähe angesiedelt. Die Autobahnen A4 und A13 sowie der Flughafen Dresden sind in wenigen Fahrminuten erreichbar.

Die dargestellte Position der Immobilie ist nur eine ungefähre Angabe.

Direktanfrage

 SSL-verschlüsselt
Immobiliendaten-Import und Darstellung für WordPress: WP-ImmoMakler®